Neuigkeiten lesen? Einfach auf ►► klicken:

Das vertraute Fremde  —  Kurzfilmabend am Di. 13.12.2022 im Green Office  ►►
Grüne sammeln Lebensmittel für die Tafel  —  am Sa. 10.12.2022 im Green Office  ►►
„Engagement für mehr Menschlichkeit“ —  MdB Gesenhues beim SKF Ibbenbüren  ►►
Großes Potenzial auf unseren Hausdächern — Photovoltaikvortrag am 29.09.22  ►►
Über Stock und noch mehr Stöcke — mit Förster Berkemeier im sterbenden Wald  ►►
Was wird aus unserem Wald? — Waldführung mit Förster Berkemeier am 14.07.22  ►►
Deutschland unter Strom — Lesung mit Christoph Podewils am 29.04.22  ►►
Vom "Gendern" oder viel Lärm um nichts — Zoom-Vortrag und Diskussion am 18.03.22  ►►
Geballte Frauenpower — Welt-Frauentag bei den Grünen in Ibbenbüren  ►►

 

Die Grünen sammeln Lebensmittel für die Tafel

Grüne sammeln Lebensmittel für die Tafel

Die Grünen rufen auf zu Lebensmittelspenden für die Ibbenbürener Tafel. Am Samstag, 10. Dezember 2022, öffnen sie dafür ihr Green Office, die Geschäftsstelle an der Brunnenstraße 12. Von 10 bis 16 Uhr können SpenderInnen dort Lebensmittel abgeben, die dann über die Tafel an Bedürftige verteilt werden.

Die Tafel versorgt viele Menschen in schwierigen Situationen mit lebensnotwendigen Waren und Lebensmitteln. Insbesondere Familien, Alleinerziehende, ältere Menschen, Flüchtlinge oder Obdachlose, deren Einkommen kaum für das Nötigste reicht, müssen schauen, wie sie über die Runden kommen.

„Mit unserer Aktion möchten wir die Ibbenbürener Tafel in Trägerschaft des SKF, des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V., unterstützen. Wir hoffen auf große Beteiligung und freuen uns über Spenden aller Bürgerinnen und Bürger“, sagt Ortsverbandssprecher Jens Kersting.

Nach Rücksprache mit der Tafel werden vor allem lang haltbare Lebensmittel wie Öl, Kaffee, Kakao, Puddingpulver, Bulgur, Mehl, Zucker, Obst-, Gemüse- und Suppenkonserven sowie H-Milch, Nudeln und Reis benötigt. Aber auch Hygieneprodukte sind willkommen. Rückfragen können gerne per E-Mail gestellt werden: d.tietmeyer@remove-this.gruene-ibbenbueren.de 

Svea Nitsche (Ratsfrau und Sozialausschussvorsitzende des Stadtrats Ibbenbüren)


 

Blicke auf das vertraute Fremde

Kurzfilmabend im Green Office der Ibbenbürener Grünen

Blicke auf das vertraute Fremde

Kurzfilmabend im Green Office der Ibbenbürener Grünen

Wie stellt sich die deutsche Gesellschaft für Menschen dar, deren Wurzeln im Ausland liegen? Neun Kurzfilme erzählen davon beim Kurzfilmabend der Ibbenbürener Grünen am Dienstag, 13. Dezember, um 19 Uhr. „Blicke auf das vertraute Fremde – Migrantische Perspektiven“ lautet die Veranstaltung, die im Green Office an der Brunnenstraße 12 stattfindet.

Gezeigt wird unter anderem der Spielfilm „Meeting“ von Jannis A. Kiefer, eine Home-Office-Komödie aus dem Jahr 2020, als das Online-Meeting noch ein Abenteuer war. “Herman the German” lautet der Titel des Films von Michael Binz über den Bombenentschärfer Herman auf der Suche nach der Angst.

In „Wert der Arbeit von Matthias Koßmehl macht der Straßenkehrer Bodo bei seiner nächtlichen Arbeit eine unverhoffte Entdeckung und beschließt, nicht mehr unsichtbar zu sein. „Swêdî“ von Sosi Chamoun erzählt von einer jungen Frau, die beim Einkaufen von einer Verkäuferin verfolgt wird.

Zamarin Wahdat schildert in „Bambirak“, wie der alleinerziehende Faruk versucht, die Fürsorge für seine Tochter Kati und seinen ersten Jobs als Paketlieferant in Deutschland unter einen Hut zu bekommen. Die Reihe schließt mit dem Animationsfilm „Megatrick“ von Anne Isensee, einer kleinen Metapher auf das Leben.

Die Filme haben eine Länge von zwei bis 15 Minuten. Die Grünen laden alle Interessierten herzlich ein. Insgesamt wird die Veranstaltung etwa zwei Stunden dauern. Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen sind erwünscht unter gudula.benning@remove-this.gmail.com


 

Dr. Jan-Niclas Gesenhues auf Besuch in Ibbenbüren

Dr. Jan-Niclas Gesenhues, unser Bundestagsabgeordneter, war am 03.03.2022 auf Besuch in Ibbenbüren. Er sprach zunächst auf Impfgegner-Gegendemo "Impfen statt Schimpfen" (siehe IVZ-Artikel vom 04.03.22) und lies sich zu einem Kurzbesuch im unsere neue

Geschäftsstelle Bündnis 90/Die Grünen, Brunnenstr. 12 in 49477 Ibbenbüren entführen.

Auf dem Foto sehen Sie von links nach rechts:

  1. Wiltrud Kampling: Leiterin des Wahlkreisbüro Dr. Jan-Niclas Gesenhues MdB Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  2. Silke Wellmeier: Unsere Kandidatin für die Landtagswahl NRW
  3. Christian Nitsche: Fraktionsvorsitzender der Grünen Stadtratsfraktion Ibbenbüren
  4. Dr. Jan-Niclas Gesenhues: MdB Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  5. Jens Werner Kersting: 1. Vorsitzender des Ortsverbandes Ibbenbüren Bündnis 90/Die Grünen

 

Mitgliederversammlung 2021 - Neuwahl des Ortsverbandvorstands

Mitgliederversammlung 2021 - Neuwahl des Ortsverbandvorstands

OV-Sprecher Franz-Josef Gude eröffnete die Versammlung und begrüßte die Mitglieder und die Presse, insbesondere Silke Wellmeier, unsere Landtagsdirektkandidatin.

Bericht des Vorstandes: Dank vieler engagierter Mitglieder konnten viele Aktivitäten durchgeführt werden, insbesondere die Wahlkämpfe zur Europawahl, Kommunalwahl und Bundestagswahl. Wir haben im letzten Wahlkampf über 90 Plakate in Ibbenbüren aufgehängt, 4 Großflächenplakate aufgestellt, 2400 Erstwählerbriefe verschickt, 12 Wahlstände in der Innenstadt durchgeführt, die sozialen Medien bespielt und auf den Info-Displays in der Innenstadt geworben, Anzeigen in Printmedien geschaltet. Ein von anderen Parteien beneidetes Highlight war das Banner über der Großen Straße. Wir freuen uns, dass wir jetzt mit Jan-Niclas Gesenhues einen  Bundestagsabgeordneten aus unserem Wahlkreis in Berlin haben.

Die Mitgliederzahl hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt!

Neben einigen praktischen Aktionen, wie Fledermauskästen installieren, gab es eine ganze Reihe von Schwerpunkte:

Der Erhalt der Bäume an der Bockradener Straße, die Unterstützung der BI gegen die K24n, die Aktionen gegen die Errichtung eines Hähnchenmaststalls. Intensiv haben wir uns auch mit dem Grubenwassermanagement auseinandergesetzt. In dieser Frage haben wir eine andere Haltung als die „Grubenwasser AG“. Auch zu aktuellen Themen, wie zuletzt zur Schließung der Geburtshilfe, haben wir immer wieder Stellung bezogen. Dank engagierter und kenntnisreicher Mitglieder haben wir unsere Präsentation in den sozialen  Medien deutlich verbessert.

Aktuell haben wir Informationen und Vorträge zur Photovoltaik, Schottergärten, Müllvermeidung, Wildbienen mit gutem Zuspruch angeboten. Weitere Veranstaltungen sind in Vorbereitung.

Dies und noch viel mehr verdanken wir unseren aktiven und engagierten Mitgliedern. Es geht nur als Team voran, vor Ort und weltweit. Und nur mit aktiver Achtsamkeit für unsere Natur:

Sei gut zur Natur und sie wird gut zu dir sein. Verletze oder zerstöre sie und sie wird dich zerstören.

Das schrieb Aldous Huxley  in seinem utopischen Gesellschaftsroman „Eiland" schon 1962

Und ist  Aktueller denn je!


 

Das Banner der Grünen in Ibbenbüren

Das Banner der Grünen in Ibbenbüren wird nach der Wahl eingeholt!

Der Bundestagswahlkampf ist vorbei — das Banner der Grünen in Ibbenbüren wurde wieder eingeholt — nur bis zum nächsten Jahr, dann steht der nächste Wahlkampf bereits wieder an: Landtagswahlen in NRW! Der Fraktions-Chef selbst und seine 1. Stellvertreterin (Christian Nitsche und Daniela Tietmeyer) ließen es sich nicht nehmen, das Banner höchst persönlich wieder einzurollen!


 

Die Zukunft von Deutschland mit-entscheiden!

 

Kinder sind nur so stark wie ihre Chancen

Kinder verdienen die beste Bildung, gerechte Chancen und vielfältige Teilhabe – und zwar jedes Kind. Dass Chancengleichheit in Deutschland jedoch noch lange nicht Realität ist, hat die Pandemie gezeigt. Wir wollen die Zäsur nutzen, um es besser zu machen. Dafür hatte Annalena Baerbock eine nationale Bildungsoffensive vorgeschlagen, die Schulen zu den schönsten, fairsten und modernsten Orten des Landes machen soll.

Mit konsequenter Vorsorge Mensch und Umwelt vor der Klimakrise schützen

Eine zentrale Herausforderung in der Klimapolitik ist der Schutz der Bevölkerung vor den Folgen der Klimakrise. In den nächsten Jahren braucht es massive Investitionen in den Klimaschutz, aber eben auch in den Klimafolgenschutz. Wie das gelingen kann, hatten Robert Habeck, Toni Hofreiter und Oliver Krischer in einem Plan vorgestellt.

Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zukunftsfähig und krisenfest gestalten

Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz macht deutlich, dass wir die Menschen und unsere Städte, Dörfer und Infrastrukturen vor Extremwettern besser schützen müssen. Annalena Baerbock und Dr. Irene Mihalic zogen erste Lehren aus der Hochwasserkatastrophe und zeigten auf, wie Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zukunftsfähig und krisenfest gestaltet werden können.

 

Hier geht´s zu unseren  aktuellen Aktionen ->

Wir laden euch ein zum Mitmachen bei den Grünen ->

 


Ortsgruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ibbenbüren

Kontakt:

OV - Sprecher:

Jens Kersting
Kornstr. 4
49477 Ibbenbüren

Email: jens.kersting@gruene-ibbenbueren.de

Fraktionssprecher:

Christian Nitsche
Email: christian.nitsche@gruene-ibbenbueren.de

 

Nach oben